Gebetswoche 2001

Motto:  „Botschaften vom Kreuz“
Gemeinsam glauben, miteinander beten
Weltweite Gebetswoche 7. – 14. Januar
AGW01-Flyer (zum Lese  anklicken)

Sonntag, 7.1.2001, 10.00 Uhr
“ Vater vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun.“
Kleiner Saal der Beethovenhalle:
Eröffnungsgottesdienst
Leitung: Pastor Gerhard Uphoff
Predigt:          Pfarrer Dr. Rolf Hille
Rektor des Albrecht-Bengel-Hauses

Thema: Der Verurteilte begnadigt
Lukas 23, 33-34
In einem Gebetsforum
(Oliver Franzmann, Andreas Fehler, Eberhard Schultz, Stefanie Schmid, Mark E. Rudolph, Andrej Voth)
.beten wir Gott an und danken Ihm,
daß eine neue Offenheit in unseren Gemeinden für Evangelisation zu erkennen ist,
daß ein vielseitiges evangelistisches Angebot unterschiedlichste Personengruppen erreicht.
Wir bekennen
unsere Trägheit, wenn es darum geht, Freunde auf Jesus aufmerksam zu machen und zu ihm zu rufen
die Selbstgenügsamkeit unserer Gemeinde.
Wir bitten,
für geplante evangelistische Aktionen vor Ort
für evangelistische Sendungen, Bücher, Zeitschriften, Traktate, Kassetten und CDs,
für Schwestern und Brüder, die um ihres Glaubens und Bekenntnisses willen verfolgt werden.

Wir singen mit dem EFG-Musikteam
Gott ist da,    Jesus ist kommen

Dies ist ein gemeinsamer Gottesdienst folgender Gruppen
Centrum lebendiges Wort,
Christengemeinde Elim,
Christliche Gemeinschaft in der Landeskirche,
Die Heilsarmee,
Evangelisch Freikirchliche Gemeinde,
Evangelisch-methodistische Kirche,
Freie evangelische Gemeinde,
Freie Reformierte Kirche,
Kirche am Rhein,
Weltweite Kirche Gottes,
der CVJM, SMD und die Navigatoren.

Dienstag, 9. 1. 2001, 19.30 Uhr
“ Heute wirst du mit mir im Paradiese sein.“
Gemeindehaus Baumschulallee 33a :
Ein Fest zum Lob Gottes
Leitung: Karl Gerhard Matthies,
Pastor Herwig H. Mauschitz,
Pastor Mario Wahnschaffe,
Thema: Du gibst das Leben Luk. 23, 39-43
Wir loben, danken und preisen Jesus,
daß er gekommen ist, die Verlorenen zu retten.
Wir berichten davon,
wie Menschen gerettet wurden.
Wir bekennen,
daß wir oft die Augen verschließen vor sozialen Problemen.
Wir bitten und flehen
Daß die Gemeinden den Rettungsauftrag Jesu aufnehmen.
Wir singen: “Du gibst das Leben, das sich wirklich lohnt”.

Mittwoch, 10. 1. 2001, 19.30 Uhr
“ Mich dürstet.“
Krypta der Kreuzkirche:
Abendgebetsfeier
Liturgie: Pastor Mark E. Rudolph
Pastor Thomas Kinker
Thema: Der Allmächtige bittet Joh.19, 28-29
Wir beten Jesus an und danken Ihm für die Verheißung: Wen dürstet, der nehme das Wasser des Lebens umsonst.
Wir beugen uns und tun Buße
wo wir Schwache, Kranke und behinderte übersehen haben.
Wir bitten
für die Diakonie, für Ärzte, Schwestern, Pfleger.

Donnerstag, 11. 1 .2001, 18.00 Uhr
“ Mein Gott, warum hast Du mich verlassen?“
Auf dem Münsterplatz:
Mahn-und Fürbittegottesdienst
Leitung: Dr. Thomas Schirrmacher
Dr. Susanne Lux
Pastor Mario Wahnschaffe
Thema: Der Verlassene versöhnt Mark.15,33-34
Wir informieren über die Gebetskette “Wächterruf”

Freitag, 12. 1. 2001
“ Es ist vollbracht.“
16.00 Uhr                Gebetsnachmittag

Saal der Christl.Gemeinschaft  Seufertstr.7
Gebetsversammlung
mit Kaffee und Kuchen
Leitung:   Eberhard Schultz,
Dr. Peter Heyderhoff.
Thema: Enttäuschte Erwartung – erlebte Fürsorge
Joh.19,30
19.30 Uhr für Teenies und Jugendliche
Gemeindehaus Hatschiergasse:
Jugend meets Jesus
Leitung: Thomas Fohr, Franz Fuchs,
Gesa Horstmann.
Thema: Das Kreuz mit dem Kreuz
Matth. 27, 27-50
Wir sammeln und beten:
Fürbitten für Menschen, die Fürsorge brauchen,
Fürbitten für Menschen, die in Fürsorge tätig sind (Ärzte, Schwestern, etc.)
23.00 Uhr              Gebetsnacht
“ Könnt ihr denn nicht eine Stunde mit mir wachen?“
Centrum lebendiges Wort
Quellenstraße 15-17, Bad Godesberg :
Leitung:  Pastor  Mario  Wahnschaffe,
Pastor Andreas Hildebrandt.

Sonntag, 14. 1. 2001, 16.00 Uhr
„Das Wort vom Kreuz ist eine Torheit denen die verloren sind“
Kreuzkirche:
Abschlußgottesdienst

Thema:
Das Kreuz provoziert
1.Korinther 1, 18-25
Prediger:       Prof. Dr. Ulrich Eibach
Universität Bonn
Leitung:                   Dr. Thomas Schirrmacher
In einem Gebetsforum
(Werner Buskies, Martha Schultz, Bernd Friedrichs, Alois Mair, Friedrich Malessa)
danken wir für die Verheißung:
“Gott hat seinen Sohn für uns alle dahingegeben,
wie sollte er uns mit ihm nicht alles schenken.”
für christliche Gemeinden und engagierte Christen
Wir bekennen
unser Versagen, als Gemeinde für Bonn da zu sein und Bonn als Licht und Salz zu durchdringen
unser Hängen an menschlichen Traditionen, die zur Barriere für Außenstehende wurde
unsere Trägheit, Gebetskämpfer für Gott zu sein
Wir bitten
für unsere Kinder und Jugendlichen, daß sie zu mutigen Nachfolgern Jesu werden,
für die Gemeindeleitung, daß sie sich von Gottes Geist leiten lassen,
für die Kirchenleitungen, daß sie bei ihren Beschlüssen immer das Wachstum des Leibes Christi in die Tiefe und in die Weite im Auge haben
Wir singen
Wach auf, du Geist der ersten Zeugen,
Jesu hilf siegen, du Fürste des Lebens.
(Anschließend treffen sich die Allianz-Mitarbeiter und ihre Ehefrauen mit Prof. Dr. Ulrich Eibach  im CVJM-Haus.)

Evangelische Allianz Bonn
Die Evangelische Allianz ist eine Verbindung von Christen, die ihr Leben bewußt unter die Herrschaft Jesu Christi stellen wollen. Sie ist kein Kirchenbund, sondern ein Bund von Christen aus verschiedenen Landeskirchen, Freikirchen und Gemeinschaften. Sie verwirklicht die Erkenntnis, daß die Zugehörigkeit zu dem einen Herrn die Grenzen der vielen Kirchen durchlässig macht zum gemeinsamen Hören, Beten und Dienen.
Die Allianz-Gebetswoche zum Jahresbeginn bildet das Herzstück der evangelischen Allianz. und wurde vor 155 Jahren eingeführt. Sie wird heute in über 70 Ländern rund um den Erdball veranstaltet. Nach einer Vorlage der Ev. Allianz Dänemark wurden zentrale Kreuzestexte zur Grundlage der Gebetswoche. Diese führen uns ins Zentrum des christlichen Glaubens. Eindrücklich erkennen wir die Liebe Jesu, die jedem einzelnen, und sogar seinen Peiniger und Henker gilt. Wir sehen Jesus als Sieger über alle Macht des Todes und der Sünde, der jedem, der sich ihm anvertraut, die völlige Gewissheit ewigen Lebens schenkt.

Weitere Allianz-Veranstaltungen in 2001:

Münsterplatzfest
am 21. Juni,
Tag der ausländischen Mitbürger
Im Mai,
Gebet für Deutschland
am 3. Oktober,
Gebet für Israel
am 9. November,
Gebet für verfolgte Christen
am 11. November.
Evangelische Allianz Großraum Bonn
Friedrichstr. 38, 53111 Bonn, Tel 965038-3, Fax -9
Leitungskreis:
Pastor Gerhard Uphoff   (Sprecher, 02226/5330)
Pastor Andreas Hildebrandt  (Stellvertreter),
Dr. Thomas Schirrmacher  (Geschäftsführer, v.i.S.d.P.)
Dr. Peter Heyderhoff  (Text und Gestaltung),
Pastor Friedrich Malessa,
Wilfried Plüschke  (Kassierer, Tel 641730

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 2003, Gebetswoche veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.