Gebetswoche 2002

Motto:  „Aus guten Gründen glauben
Gemeinsam glauben, miteinander beten
Weltweite Gebetswoche 6. – 13. Januar
AGW02-Flyer (zum Lese  anklicken)

Sonntag, 6. 1. 2002, 10.00 h
„Wir bekennen uns zur Allmacht und Gnade Gottes, des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes in Schöpfung, Offenbarung, Erlösung, Endgericht und Vollendung.“

Kleiner Saal der Beethovenhalle:
Eröffnungsgottesdienst
Leitung: Friedhelm Noss (EFG)
Predigt:          Pastor Rudolf Diezel Allianz Nürnberg
Thema: Grundsatz: Gott regiert
1.Kor. 8: 5-6;  2.Mo. 20:1-6
Gebetsschwerpunkt:
Ehe, Familie, Alleinerziehende
Dies ist ein gemeinsamer Gottesdienst folgender Gruppen
Centrum lebendiges Wort,  Christengemeinde Elim,
Christliche Gemeinschaft in der Landeskirche,
Die Heilsarmee,  Evangelisch-Freikirchl. Gemeinde,
Evangelisch-methodistische Kirche, Freie evangelische Gemeinde, freie Reformierte Kirche,
Kirche am Rhein, Weltweite Kirche Gottes,
der CVJM, die SMD und die Navigatoren.
Gemeinde des vollen Evangeliums, Pützchen

Montag, 7. 1. 2002, 19.30 h
„Wir bekennen uns zur göttlichen Inspiration der Heiligen Schrift, ihrer völligen Zuverlässigkeit und höchsten Autorität in allen Fragen des Glaubens und der Lebensführung.“
Haus der Heilsarmee Kaiserstraße 65 :
Internationaler Gottesdienst
Leitung: Kapitän Kuchta,
Predigt: Pastor Andrej Voth.

Thema:    Grundgesetz: Die Bibel
2.Tim.3:15-17;  Ps.19:8-11
Gebetsschwerpunkt:
Politik, Medien, Umwelt, Wirtschaft

Dienstag, 8. 1. 2002, 19.30 h
„Wir bekennen uns zum Werk des Heiligen Geistes, welcher Bekehrung und Wiedergeburt des Menschen bewirkt, im Gläubigen wohnt und ihn zur Heiligung befähigt.“
Centrum Lebendiges Wort Quellenstr.15 :
Ein Fest zum Lob Gottes
Leitung: Pastor Mario Wahnschaffe,
Predigt: Gerd Zeller
Thema: Grundausstattung: Heiliger Geist
Hes.36:26-27;  Eph.1:13b-14
Gebetsschwerpunkt: Kirche, Gemeinde, Werke

Mittwoch, 9. 1. 2002, 19.30 h
„Wir bekennen uns zum stellvertretenden Opfer des menschgewordenen Gottessohnes als einziger und allgenugsamer Grundlage der Erlösung von der Schuld und Macht der Sünde und ihrer Folgen.“
Krypta der Kreuzkirche:
Abendgebetsfeier
Liturgie: Pastor i.R. Fritz Malessa,
redigt: Pastor Thomas Kinker.
Thema:    Grundlage: Das Opfer Jesu
Jes.53.4-9; 1.Pet.1:18-19;  2:24
Gebetsschwerpunkt: Diakonie.

Donnerstag, 10.1.02, 18.00 h
„Wir bekennen uns zur Rechtfertigung des Sünders allein durch die Gnade Gottes aufgrund des Glaubens an Jesus, der gekreuzigt wurde und von den Toten auferstanden ist.“
Auf dem Münsterplatz:
Mahn-und Fürbittegottesdienst
Leitung: Dr.Peter Heyderhoff
Impulse: Dr. Susanne Lux, Mario Wahnschaffe.
Thema:    Grundübel: Die Sünde
Ps.14:1-3;  Röm.5:18-19
Gebetsschwerpunkt:  Soziale Problemfelder

Freitag, 11. 1. 2002
„Wir bekennen uns zum Priestertum aller Gläubigen, welche die weltweite Gemeinde bilden, den Leib, dessen Haupt Christus ist, und die durch Seinen Befehl zur Verkündigung des Evangeliums in aller Welt verpflichtet ist.“
Thema:
Grundprinzip: Beteiligung aller
Joh.19,30
Gebetsschwerpunkt:             Evangelisation, Mission
16.00 h    Gebetsnachmittag
Saal der Christl.Gemeinschaft  Seufertstr.7
Gebetsversammlung
mit Kaffee und Kuchen
Leitung:   Eberhard Schultz,
Predigt: Pastor Gerhard Uphoff.

19.30 h    Jugendabend
Gemeindehaus Hatschiergasse:
Jugend meets Jesus
Leitung: Franz Fuchs, Gaby Lux,Thomas Vohr.

23.00 h    Gebetsnacht
Centrum Lebendiges Wort
Quellenstraße 15-17, Bad Godesberg :
Wachen und Beten
Leitung: Pastor Mario Wahnschaffe,
Predigt: Pastor Alois Mair.

Sonntag, 13. 1. 2002, 16.00 h
„Wir bekennen uns zur Erwartung der persönlichen, sichtbaren Wiederkunft des Herrn Jesus Christus in Macht und Herrlichkeit; zum Fortleben der von Gott gegebenen Personalität des Menschen; zur Auferstehung des Leibes zum Gericht und zum ewigen Leben der Erlösten in Herrlichkeit“
Kreuzkirche:
Abschlußgottesdienst
Thema: Grundhaltung: Hoffnung
Mt.24:29-31;  1.Kor.15:42-49
Prediger:       Pfarrer Rainer Harmßen
Johanniskirche Bonn-Duisdorf
Leitung:                   Pastor Andreas Hildebrandt
In einem Gebetsforum loben wir
Jesus, daß er wiederkommen wird in Macht und Herrlichkeit (Mt.24:30)
Gott den Vater, daß er alles neu macht
(Offb:21:5)
Jesus, daß sich einmal alle Knie vor Ihm beugen
(Phil.2:10)
Gott den Vater, daß Er uns zur ewigen Gemeinschaft mit seinem Sohn berufen (1.Ko.1:9)
“Aber dir, Herr, ist niemand gleich. Du bist groß, und Dein Name ist groß, wie Du es mit der Tat beweist. Wer sollte Dich nicht fürchten, Du König der Völker? Dir muß man gehorchen, denn unter allen Weisen der Völker und in allen ihren Königreichen ist niemand Dir gleich.” (Jeremia 10:6-7)
“Toben auch Stürme, der Herr kennt die Seinen,
nichts bleibt verborgen. Was Jesus nicht sieht.
Bald wird Sein Zeichen am Himmel erscheinen:
Christus wird siegen, was immer geschieht!”
(Gemeindelied 357)
Gebetsschwerpunkt: Israel und Europa
(Anschließend treffen sich die Allianz-Mitarbeiter und ihre Ehefrauen mit Pfarrer Rainer Harmßen  im CVJM-Haus.)

Evangelische Allianz Bonn
Die Evangelische Allianz ist eine Verbindung von Christen, die ihr Leben bewußt unter die Herrschaft Jesu Christi stellen wollen. Sie ist kein Kirchenbund, sondern ein Bund von Christen aus verschiedenen Landeskirchen, Freikirchen und Gemeinschaften. Sie verwirklicht die Erkenntnis, daß die Zugehörigkeit zu dem einen Herrn die Grenzen der vielen Kirchen durchlässig macht zum gemeinsamen Hören, Beten und Dienen.

Die Allianz-Gebetswoche zum Jahresbeginn bildet das Herzstück der evangelischen Allianz. und wurde vor 155 Jahren eingeführt. Sie wird heute in über 70 Ländern rund um den Erdball veranstaltet.
Das hat es so noch nicht gegeben: Den thematischen Impulsen zur Allianzgebetswoche 2002 liegen keine Bibelworte zu Grunde, sondern die acht Thesen der Glaubensbasis der Evangelischen Allianz. Wir haben erst etwas gestutzt, als die Evangelische Allianz Frankreich diesen Vorschlag auf den Tisch legte, ihn dann aber, gemeinsam mit der “Allianzfamilie” in Europa, gerne übernommen.

Weitere Allianz-Veranstaltungen in 2002:

Rathausplatzfest
am 3. Juni,

Tag der ausländischen Mitbürger
Im Mai,
Gebet für Deutschland
am 3. Oktober,
Gebet für Israel
am 9. November,
Gebet für verfolgte Christen
am 11. November.

Evangelische Allianz Großraum Bonn
Merler Allee 114, 53125 Bonn,
Tel: 251457, eMail: Heyderhoff@web.de
Leitungskreis:
Pastor Gerhard Uphoff   (Sprecher, 02226/5330)
Pastor Andreas Hildebrandt  (Stellvertreter),
Dr. Peter Heyderhoff  (Schriftführer, v.i.S.d.P.),
Pastor Friedrich Malessa,
Wilfried Plüschke  (Kassierer, Tel 641730,

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 2003, Gebetswoche veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.