ProChrist 2006

1. Werbung durch eine ProChristMobil-Tour (1/2 Jahr vorher)

„Kleinste Kirche der Welt“ auf Deutschlandtournee
.                 und vom 26.9.-2.10.2005 in Bonn.
14 auffallend lackierte und beschriftete Smarts fahren zu beliebten und belebten Plätzen in Bonn um möglichst viele Menschen aufmerksam zu machen und Einladungsflyer zu den ProChrist-Veranstaltungen im März zu verteilen. Die Smarts dienen als ideale kleine Gersprächs-Oase, wo Menschen mit kompetenten Gesprächspartnern vertraulich über ihre Probleme und Sorgen hinter verschlossenen Türen reden können. „Einsteigen und ankommen“ nämlich in der kleinsten Kirche der Welt, dieses Mottos steht deshalb auf jedem dieser Smarts. Die 14 Smart-Piloten sind geschulte Christen aus Bonn.




2. Werbung in allen Bonner Kinos
(zwei Wochen vorher)

3. Werbung einen Tag vorher
.      Einsätze am 18., 20. und 21. März 2006 auf dem Friedensplatz
.       2.500 Einladungs-Flyer in deutsch sowie 500 Stück in anderen Sprachen verteilt.
.       250 Luftballons „ProChrist“  (mit Ballongas aus 240 Literflasche gefüllt) verteilt.
.       mit Luftballons Tiere modelliert und die Kunstwerke verschenkt.
.       Über Lautsprecher die ProChrist-CD und „Kurzgeschichten“ abgespielt.
.       Rosenaktion durchgeführt: je 1 Rose mit anhängerdem ProChrist-Flyer verteilt.
.       Mit Straßenkreide Bibelsprüche auf das Pflaster geschrieben.

4. Eine Gebetskette (24 Std.Gebet)
.   während der ProChristMobil-Werbewoche im September
.   und während der ProChristwoche 18.-26. März

5. ProChrist for Kids am 18. März 2006

6. ProChristwoche 19.-26. März 2006








7. Abschluß-Bericht:

Das Internet-Team verabschiedet sich von den Bonner Bürgern und dankt für das große Interesse, das den ProChristBonn-Veranstaltungen entgegengebracht wurde.
In fünf Bonner Gemeinden wurden vierzig Abendveranstaltungen durchgeführt.Wir hatten insgesamt viertausend Teilnehmer, davon gehörten eintausendvierhundert nicht zu den einladenden Gemeinden.
Von diesen Gästen führten zweihundertfünfzig intensivere Kontaktgespräche mit Christen der einladenden Gemeinden, und achtzehn davon bekannten sich öffentlich zu ihrem neuen oder erneuerten Glauben an Jesus Christus.
Im Vergleich zur letzten ProChrist Aktion vor drei Jahren hat sich die Besucherzahl um 20% verringert, aber die Zahl der Kontakte um 260% gesteigert.
ProChrist2006 war eine faszinierende Großveranstaltung und auch in Bonn sind Menschen und Gemeinden gesegnet worden. Jesus Christus gebührt deshalb alle Ehre, Anbetung und Dank.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 2006, Presse, ProChrist veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.