Münsterplatzfest 15. Juli, 14 – 19 h


Bericht: Bonner Generalanzeiger, Fotos: Karola C.Butenhof

„Kinder- und Familienfest“
15. Münsterplatzfest – ein überkonfessionelles Glaubensfest


Oberbürgermeister und Vorstand der Ev.Allianz Bonn

Pastor Riemer und Clown Lustig                       Ballettschule Schäfer Long

Ein Erlebnisbericht von Karola Conrads-Butenhof

Freitagnachmittag, strahlendes Juli-Sommerwetter, angenehme Temperaturen, eine bunte Spiellandschaft (Megakicker; Riesenrutsche; Hüpfburgen) und zahlreicheKreativ-Stationen, an denen sich auch die Kleinsten u.a. mit Riesen-Legosteinen erproben konnten.Traditionell seit 15 Jahren, aktuell nun auf Kinder und Familien ausgerichtet, feiert die Evangelische Allianz Bonn, ein Zusammenschluss von 23 freikirchlichen Gemeinden und 14 Arbeitsgruppen ihr Sommerfest auf dem Münsterplatz.

Ein schwungvolles Lied des Schulchores der Freien Christlichen GrundschuleBonn/Rhein-Sieg-Kreis brachte Besucher u. einen „mit dem Fuß wippenden OB“ in Feierlaune.Mit Vertretern des Vorstandes, wie den Pastoren Stephan Riemer (Centrum Lebendiges Wort), Elia Daoud (Arabisch-christlich Gemeinde) und Pastorin Monika Wagner (Rhema Bibel Gemeinde), begrüßte der Vorsitzende Pastor Andreas Fehler (FeG Bonn) den Oberbürgermeister und die vielen Besucher. Kurze Erläuterungen zur historischen Entstehung der Evangelischen Allianz seit 1846 folgten dann.Andreas Fehler bedankte sich bei den 150 ehrenamtlichen Mitarbeitern, die dieses Fest seit Monaten vorbereitet und „gestemmt“ hätten.

In seiner Begrüßungsrede lobt Bonns Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch, das bunte und internationale Fest, dass gut zu Bonn als deutsche UN Stadt passe.Ebenso sei er beeindruckt von den übergemeindlich-diakonischen Hilfen in Bonnund Godesberg. Herausforderungen in der Gesellschaft, unter Bonns Bürger, die gemeinsam wahrgenommen und angegangen würden.Tanzvorführungen der Ballettschule Schäfer-Long und die Auftritte des Clowns „Lulu Lustig“, dessen riesengroße rote Schuhe und ein imaginärer, unsichtbarer Hund an einer Leine großes Vergnügen beim Publikum auslöste, bildeten die Highlights dieses Tages.Während die Kleinen sich an den Spielgeräten, oder beim Kinder-Schminken, Architekten- und Sklupturenbau anstellten, genossen die Großen bei Kaffee und Kuchen im „Sommergarten“ das Bühnenprogramm.Internationale Besucher nutzen das Angebot des Internationalen Info-Bibelstandesmit Schriften, Bibeln, CD und DVDs in 70 –und einige in 120 Sprachen. Manche hatten erstmalig eine Bibel in ihrer Landessprache in der Hand, oder führten mit internationalen Gemeindemitgliedern, besonders aus dem arabisch-orientalischen Ländern Gespräche. Eine willkommene Begegnung, die ein wenig zur Entfremdung und Integration beitrug.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 2011, Münsterplatzfest abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.